OLWEUS

 

PRÄVENTIONSPROGRAMM GEGEN MOBBING UND ANTISOZIALES VERHALTEN AN DER TULLA-REALSCHULE

Das Olweus-Programm dient der Prävention gegen und Reduzierung von Mobbing in der Schule. Es wurde von Dan Olweus einem  schwedischen Psychologen entwickelt und bereits international  erprobt.
Grundlage des Programms ist der Aspekt, dass alle Erwachsenen in der Schule und  Zuhause gemeinsam handeln und so das Mobbing stoppen. Leitidee ist ein auf Konsequenz und emotionaler Wärme basierendes Erziehungskonzept.


GRUNDLAGEN DES PROGRAMMS

  • jährliche anonyme Online-Schülerbefragungen zum Thema Mobbing

Mobbing bedeutet, dass ein Schüler/eine Schülerin wiederholt und über einen längeren Zeitraum negativen Handlungen (Gewalt, Ausgrenzen, Gerüchte verbreiten…) eines oder mehrerer anderer Schüler/Schülerinnen ausgesetzt ist. Dabei besteht meist ein Ungleichgewicht der Kräfte zwischen den Beteiligten.

  • Es ist ein grundlegendes Menschenrecht, frei von Gewalt und Mobbing zu sein.
  • Es kann physisches und psychisches Leid verursachen und erhöht das Aufkommen von Ängsten bei den Betroffenen.
  • Es gefährdet zudem das Lern- und Schulklima.

Uns allen ist bewusst – Mobbing, das wollen wir nicht! Alle Schüler sollen sich wohl fühlen und gerne an unsere Schule kommen.

Wir Lehrer, die Schulleitung, der Schulsozialarbeiter und die Beratungslehrer arbeiten deshalb gemeinsam mit dem Olweus-Programm an unserer Schule. Die Lehrer der Tulla-Realschule kooperieren regelmäßig in den Supervisionsgruppen. Hier findet ein Austausch über die Aktivitäten im Rahmen der Klassengespräche, über konkrete Problemfälle sowie über die Möglichkeiten zur Optimierung der Präventionsarbeit statt.

Im Rahmen der  Klassengespräche durchlaufen die Schülerinnen und Schüler ein Curriculum, das sie über Mobbing aufklärt und sie hinsichtlich ihres Selbstwertgefühls, ihrer Konfliktfähigkeit, ihrer Verantwortungsbereitschaft, ihrer Empathiefähigkeit sowie im Bezug auf Kooperations- und Kommunikationskompetenz fördert. Ein Präventionskomitee, das aus Vertretern der Schüler- und Elternschaft sowie des Lehrkörpers und der Schulleitung besteht, trifft sich jedes Schulhalbjahr zum Erfahrungsaustausch über das Programm.

Zum Ende eines jeden Schuljahres werden alle Schülerinnen und Schüler der Tulla-Realschule bezüglich der aktuellen Situation der Schule im Rahmen einer Online-Schülerumfrage um ihre Einschätzung gebeten. Die Ergebnisse dienen zur weiteren Optimierung der Präventionsarbeit unserer Schule. Zur Zeit befinden wir uns in der Zertifizierungsphase des Olweus-Programms.

KONTAKT
Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Unser Sekretariat hilft gerne weiter.
  • Forststraße 4, 76131 Karlsruhe
  • 0721-133-4614
  • poststelle@tulla-realschule.de