Malen wie Van Gogh

Ich betrachtete den Schwarz-weiß-Druck, welcher von der Lehrkraft vor uns platziert, auf den Tischen lag. Ich erinnerte mich, das Bild schon einmal gesehen zu haben, es war mir damals als sehr schön im Gedächtnis verblieben. Und jetzt sollten wir, die BK-Gruppe der Klasse 10B, es selbst malen und sogar in gewissen Rahmen frei gestalten dürfen? Ich war sofort Feuer und Flamme, auch wenn ich mir wenig Gedanken über einen Plan machte, wie so häufig bei interessanten Aufgaben.

Bei diesem Bild jedoch war das die Idee: sein eigenes Van Gogh malen, ohne die Einschränkung von starren Vorgaben und stumpfem Abmalen. Eine wahre Farbexplosion lies im ganzen Klassenzimmer tiefrote Sonnenuntergänge, dunkle Nachthimmel über sanften Lavendelfeldern; fremde Sterne; mitternächtliche Landschaften; friedliche Dörfer; Unheimliche, stille Wälder und fremde Planeten in den unterschiedlichsten Farbkonstellationen entstehen und erschuf eine ganze Reihe neuer, einzigartiger Welten.

Aus einem einfachen Bild und einer Aufgabenstellung, deren Wortlaut entschlüsselt, so viel hieß wie „macht mal selber“ entstanden die schönsten Gemälde, unsere eigenen Van Gogh´s.

Diese, von unserer Lehrerin beabsichtigte, Entwicklung ist wohl der beste Beweis für die Kreativität und Vielfalt, die in jedem von uns schlummert und nur darauf wartet ans Licht zu treten, um die schönsten Meisterwerke zu erschaffen, gleich ob All oder Wiese, Sonne oder Mond, Figur oder Landschaft. Aber auch gleich ob Nerd oder Diva, Raudies oder Faulpelze, Jungs oder Mädchen. Wir alle sind Van Gogh´s, wenn wir es wollen und wir alle halten denn Schlüssel zu diesem Potenzial in unseren Händen.

Colin Hahn, 10b

 

Die nun folgenden Bilder zeigen eben diese Vielfalt, ich wünsche viel Freude beim Durchsehen und Genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.