Projekttag der 8a mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage e.V.

Am Freitag, den 18. Mai, hatten wir von der 1. bis zur 6. Stunde einen Workshop namens „Courage“, der von Tom und Martin geleitet wurde.
Unser Wissen rund um die Themen Migration, Rassismus, Vorurteile, Diskriminierung und deren Folgen war gefragt und es wurde um viele weitere Aspekte ergänzt.
Um das Ganze etwas aufzulockern, wurden uns auch Kurzfilme gezeigt, zudem haben wir einige Spiele wie z.B. die Montagsmaler gespielt, um alles schön anschaulich zu gestalten.

An diesem Tag haben wir gelernt, dass lange nicht jedes Vorurteil stimmt – was eigentlich auch schon dem Namen zu entnehmen ist. Es ist ein Urteil, das vor dem kennen lernen eines Menschen, der Hintergründe oder einer Sachlage gefällt wird und somit keinerlei Basis hat. Solche Vorurteile enden schnell in Diskriminierung, weswegen man generell mit Vorverurteilung vorsichtiger umgehen sollte.
Wir haben auch gelernt, dass Rassismus und Migration noch immer große Themen sind, die ausführlich behandelt werden sollten. Es wurde schon viel, aber leider noch nicht ausreichend viel erreicht, weswegen Gespräche führen einfach sehr wichtig ist.

Wir, die Klasse 8a, möchten uns an dieser Stelle herzlich bei Martin und Tom für diesen spannenden, abwechslungsreichen und lehrreichen Tag bedanken und freuen uns schon auf den nächsten Projekttag mit Courage in der 9. Klasse. Informationen rund um den Verein Netzwerk für Demokratie und Courage findet man auf: https://www.netzwerk-courage.de/

-von  Miriam Decker, Klasse 8a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.