Projektbesuch bei der Karlsruher Tafel e.V.

Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren wollen die Schüler:innen der Tulla-Realschule auch in diesem Jahr wieder ein Spendenprojekt für die Karlsruher Tafel durchführen. Die Zehntklässler der katholischen Religion nahmen dies zum Anlass, die Tafel in der Uferstraße zu besuchen. Dafür nahm sich die stellvertretende Vorsitzende der Karlsruher Tafel e.V., Gabriela Plohmann Zeit und berichtete den Jugendlichen über die Arbeit vor Ort, dem Ablauf der Ausgaben und der Geschichte des gemeinnützigen Vereins.

Seit 25 Jahren unterstützt die mittlerweile größte Tafel in Karlsruhe dort bedürftige Mitmenschen. Die rein aus Sach- und Geldspenden finanzierte Einrichtung am Rheinhafen versorgt pro Woche rund 800 Menschen mit Lebensmitteln. Immer dienstags und freitags öffnet die Tafel am Vormittag ihre Türen. Die Grundidee der Tafel, dass keine Lebensmittel unnötig verderben, ist noch immer leitend aber seit immer mehr Läden Lebensmittel kurz vor dem Ablauf des MHD reduziert anbieten, kommen auch weniger Spenden für die Hilfsbedürftigen zusammen.

Auch an der Tafel geht die Corona-Pandemie nicht spurlos vorbei und es gibt weniger Lebensmittel. Aber Die stellvertretende Vorsitzende blickt dennoch positiv in die Zukunft und legt den Jugendlichen das Ehrenamt und den Einsatz für andere Menschen nochmals deutlich ans Herz. Man gibt nicht nur, sondern man bekommt durch die Gespräche und Begegnungen auch viel zurück.

Deshalb wollen wir auch in diesem Schuljahr wieder ein Spendenprojekt durchführen und Lebensmittel für die Karlsruher Tafel im Dezember sammeln aber auch in den Klassen über die Arbeit der Tafel informieren.

Außerdem hat sich die Tulla-Realschule unter der Leitung von Frau Guéraiche mit dieser jährlichen Spendenaktion am Wettbewerb “SpardaImpuls 2021” (https://www.spardaimpuls.de/wettbewerb/). Unter folgendem QR-Code kann jede Tulla-Unterstützer:in bis zum 02.12.2021 für unser Projekt abstimmen:

       

 

Text: Katholische Religruppe Klasse 10

Bilder: M. Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.