Gedenken und erinnern

Bereits im vergangenen Schuljahr setzten sich Schüler*innen der Tulla-Realschule Karlsruhe mit den Biographien von jüdischen Mitbürger*innen auseinander, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und getötet wurden. Bei der kreativen Auseinandersetzung entstand ein digitaler Stolperstein Gedenkgang, der über den untenstehenden Link aufgerufen und digital oder Vorort begangen werden kann. Da aufgrund der Corona-Pandemie kein schulischer Gedenkgang stattfinden kann, bietet die digitale Version eine Möglichkeit, um am heutigen Gedenktag an die Novemberprogrome zu erinnern und gleichzeitig zu ermahnen: Nie wieder!

Link zum digitalen Gedenkgang:

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1AzW71Fc8y188O8JLWi0nxfmBUlHzdS05&usp=sharing

Am Projekt beteiligt waren folgende Schüler*innen: Elisabeth Meissner, Alessandro Cardoso-Chagas, Samira Diaz-Dia, Flavio Dybek, Anastasia Eske, Jonas Kurbel, Ronja Lamprecht, Nancy Schmidt, Ceylan Sari, Canelle Trobrillant, Safia Harrane, Victor Raica und Nico Herrmann.

      

Als Quellen dienten die ausführlichen Biographien im „Gedenkbuch für die Karlsruhe Juden“: http://gedenkbuch.informedia.de/index.php/PID/2.html

von: Projektgruppe „Tulla schreibt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.